„Zeitgeist und Tradition“

„Zeitgeist und Tradition“ sind im Weingut Walter J. Oster weit mehr als nur werbewirksame Schlagworte. Sie sind seit jeher die Philosophie von Michael Oster und seiner Familie. Für den erfolgreichen Jungwinzer zieht sich dieses Motto wie ein roter Faden durch alle Bereiche des Familienweinguts. Das schmeckt man auch in seinen Weinen. Es bedeutet  Zeitgeist & Tradition den Weinen die Zeit zu geben, die sie benötigen, um eine optimale Reife und ihren unverwechselbaren Geschmack zu erreichen. Die typische Mineralität der Steillagen und die feine Frucht, die diese eleganten Rieslinge auszeichnet.

Die Philosophie hinter den Weinen

Für den jungen Weinbau Ingenieur gibt es in diesem Punkt keine Kompromisse. Eine Haltung, die er sich nach seinem Studium an der Hochschule in Geisenheim und dem Einstieg in das Familienweingut 2009 erst erarbeiten musste. Wann seine Weine bereit für den Verkauf sind, bestimmt nicht die Nachfrage, sondern er selbst. Immer mit Blick auf die bestmögliche Qualität, die er seinen Kunden bieten will. Eine Qualität, die er durch lagen- und sortenreinen Ausbau sichert. Seine Weine aus den Premiumlagen der Calmont-Region, den steilsten Weinlagen Europas, zeichnen sich jedes Jahr wieder durch ihre eigene Stilistik aus. Sie gewinnen ihren Charakter nicht zuletzt dadurch, dass er „den Wein und die Weinlage für sich sprechen lässt“.  Michaels Weine sollen Spaß machen und dabei sowohl den Weinkenner als auch den interessierten Neuling ansprechen. Zu diesem Zweck strukturierte er gemeinsam mit seiner Familie das Weingut behutsam um und entwickelte eigene Qualitätslinien, die eine bewusste Abgrenzung zu der gängigen Weinklassifizierung darstellen. Diese machen deutliche Unterschiede in Stilistik und Qualität erlebbar und erschmeckbar.

Die Weißweine

Bei aller Besinnung auf die Tradition fehlt es dem jungen Winzer allerdings zu keiner Zeit an innovativen Ideen, Experimentierfreude und dem Willen, neue Wege zu gehen. Neben den klassischen Rebsorten Riesling und Rivaner finden sich im Weingut Oster auch Exoten, die an der Mosel eher selten anzutreffen sind. Besonders stolz ist der Winzer auf seinen Sauvignon Blanc. Neben Weissburgunder, Gewürztraminer und Bacchus wird bald auch ein Muskateller das umfangreiche Weißwein Sortiment abrunden.

Die Rotweine

Auch mit seinen Rotweinen geht Michael Oster für die Moselregion eher unkonventionelle Wege. Sie machen mittlerweile mehr als ein Viertel der Gesamtproduktion aus. Hier fließen die Erfahrungen und Vorstellungen der Eltern Petra Fadi-Oster und Walter Oster mit ein. So entstehen Weine, die durch den Ausbau im Barrique einen ganz eigenen Charakter besitzen. Dies gilt umso mehr für die Rotwein-Cuvées, von denen einige hoch ausgezeichnet sind und weit über die Grenzen der Moselregion hinweg einen sehr guten Ruf genießen.

Gerade diese allgegenwärtigen Kontraste zwischen Jung und Alt, Familienbetrieb und modernem Weingut, machen den besonderen Reiz dieses Weinguts aus und bilden das Erfolgsrezept von Michael Oster und seiner Familie.