Neben den vielen Dörfern entlang des Flusses sind es die kleinen und größeren Städte, die das pulsierende Leben an der Mosel widerspiegeln. Ob die Stadt Koblenz mit dem deutschen Eck und guten Einkaufsmöglichkeiten, Trier mit seinem unverwechselbaren historischem Stadtkern und einer Vielzahl an Museen und Römischer Bauten, Cochem als Highlight der Mittelmosel mit abwechslungsreicher Gastronomie und einer der schönsten Burgen, Traben Trabach, Bernkastel Kues und auch unser Ediger zählte im Mittelalter zu den besonderen Marktflecken und erhielt sogar Anno 1363 aus der Hand von Kaiser Karl IV., dem Vater der GOLDENEN BULLE, die Stadtrechte. Davon zeugen hier bei uns noch viele Stadttürme und große Teile der mittelalterlichen Befestigung. Auch das nächtliche Geläut vom Turm der St. Martin-Kirche um 22.00 Uhr ist ein Relikt und Privileg alter Städte, als Signal für alle Nicht-Bürger die Stadt bis zum nächsten Morgen zu verlassen.
Alle genannten Städte liegen in mittel-, bzw. unmittelbarer Nähe zu Ediger-Eller, sind in einer Stunde leicht zu erreichen und durchweg einen Besuch wert.


 

Ediger-EllerEdiger

Mitten im Herzen der Calmont Region, eingebettet in eine reizvolle Flusslandschaft und umgeben von einem grandiosen Kulturlandschaft mit Weinbergen, Wiesen und Wäldern liegt Ediger-Eller, ein attraktiver Urlaubsort. Im Jahre 2010 wurde unser Dorf als einer der zukunftsfähigsten Orte Deutschlands mit einer Goldmedaille auf Bundesebene ausgezeichnet.

Vergangenheit und Moderne treffen hier aufeinander und bilden, gemeinsam mit kultureller Vielfalt und Gastlichkeit, eine einzigartige Symbiose. Das Wohl unserer Gäste liegt uns am Herzen, daher fühlen sich Aktivurlauber und Familien mit Kindern ebenso willkommen wie Gäste, die nach Ruhe und Entschleunigung suchen. Und nicht zuletzt die hier angebauten exzellenten Weine und eine hervorragende Gastronomie lassen Ihren Urlaub zu einem besonderen Erlebnis werden – in einer von der Sonne verwöhnten Region! 

www.ediger-eller.de


 

Trier die Älteste Stadt an der MoselAussichtpunktPetrisbert

Als Augusta Treverorum, das unter Kaiser Augustus 16 vor Christus gegründete Stadt im Land der Treverer, wurde die älteste Stadt Deutschlands bekannt. Über die Jahrhunderte wurde sie geprägt von Römischen Kaisern, Bischöfen, Kurfürsten und rührigen Bürgern. Gemessen an der Dichte der dort vorhandenen historischen Baudenkmälern und Kunstschätzen ist Trier heute nicht nur eines der bedeutensten historischen Zentren auf deutschem Boden, sondern hat sich zugleich auch zum Mittelpunkt des kulturellen Geschehens an der Mosel entwickelt.

Ob kulinarische Köstlichkeiten und die Weine der Region, vor der Kulisse der UNESCO-Welterbestätten genossen werden oder ob bei zahlreichen Events und Festen im Sommer und auf einem der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands im Winter gefeiert wird, in Trier gibt es zu jeder Jahreszeit etwas zu erleben.

Auch landschaftlich bietet die Region Trier mit Ihren Weinterrassen in den Flusstäler von Mosel, Saar und Ruwer optimale Möglichkeiten, sich einmal vom Alltag zu erholen und sich den vielfältigen Naturschönheiten zu widmen. Gut präparierte und ausgeschilderte Radfahrwege laden dazu ein, die Umgebung bis nach Frankreich und Luxemburg zu erkunden.

www.trier.de


 

Stadt Cochem Reichsburg_Cochem_0003a

Das kleine Städtchen Cochem bildet den Mittelpunkt des Ferienlandes an der Mosel zwischen Bremm und Klotten. Die majestätische Reichsburg beherrscht das Stadtbild aus fast jeder Perspektive. Kleine mittelalterliche Gässchen, die auf den Marktplatz führen, die quirlige Moselpromenade mit ihren Cafés, der Yachthafen und die gastfreundlichen Cochemer selbst geben der Stadt ihre typische Urlaubsatmosphäre.

www.cochem.de


 

Zell                          Zell

Historische Weinkeller, Museen, Schifffahrten, Aktivitäten „rund um den Wein“ und die lebendige Gastronomie, bieten Ihnen eine schier unerschöpfliche Vielfalt um Ihren Urlaub zu gestalten. Die ausgedehnten Wanderwege und die attraktiven Ausflugsmöglichkeiten des malerischen Umlandes, bieten Gelegenheit für mehr als nur einen Kurzurlaub.
 
Durch ihre Weinlage „Zeller Schwarze Katz“ ist die Stadt, an der engsten Schleife der Mosel gelegen, weltbekannt geworden. Mit über 4 Millionen Weinstöcken ist sie eine der größte „weinbautreibenden“ Gemeinden in Deutschland.

www.zell-mosel.com    


 

Traben-Trarbach – die Wein-, Genuss- & Jugendstilstadt an der MoselBrückentor - © Becker Werbung

Faszinierende Wein- und Waldlandschaften, kilometerlange, reizvolle und unverwechselbare Uferpromenaden, vielfältige Freizeitmöglichkeiten an Land, im Wasser oder in der Luft und historische Wahrzeichen, ein breit gefächertes Gastgeber- und Gastronomieangebot sowie eine Reihe interessanter Veranstaltungen – das alles erwartet Sie in Traben-Trarbach.

www.traben-trarbach.de


 

Stadt Bernkastel-Kues                          Spitzhäuschen

Erleben Sie die unvergleichliche Mosel-Atmosphäre der malerischen Altstadt voller Geschichte und Kultur. Genießen Sie die prämierten Weine aus berühmten Lagen, in einer der gemütlichen Weinstuben, in einem urigen Weinkeller bei einer Weinprobe direkt beim Winzer oder während einer Führung durch die Steillagen. Für erlebnisreiche Wanderungen oder flotte Radtouren ist Bernkastel-Kues ein idealer Ausgangspunkt. Und eine schöne Schifffahrt auf der Mosel gehört ebenfalls einfach dazu! Erleben Sie die ausgelassene Stimmung der moseltypischen Wein- und Straßenfeste oder das Flair des romantischen Weihnachtsmarktes in der Altstadt von Bernkastel-Kues.

www.bernkastel.de


 

Bad-Bertrich                           EifelfrŸhjahr 2010

-Wo es zwischen Mosel und Eifel am schönsten ist. Romantisch im Ueßbachtal gelegen, eingerahmt von Mosel und Vulkaneifel, bietet Bad Bertrich Entspannung und Erholung in einer abwechslungsreichen Umgebung. Bad Bertrich ist für seine Glaubersalzthermalquelle – die einzige in Deutschland – und deren Heilkraft – weltbekannt.

Hier ist die Natur zuhause.
Weit weg von Großstadtlärm und der Hektik des Alltags lässt sich hier die ursprüngliche Lebenskraft der Erde und der unverwechselbare Charme eines Kurstädtchens wieder entdecken. Sei es bei einer Wanderung mit Einblick in die Erdgeschichte auf der Geo-Route, bei einem wohltuenden Aufenthalt im 32°C naturwarmen Wasser der Vulkaneifel Therme oder bei einem Besuch von Europas erstem landschaftstherapeutischen Park, dem „Römerkessel“. Bad Bertrich mit seinen gepflegten Gärten, den individuellen Geschäften und seiner herzlichen Gastfreundschaft lädt zum Verweilen und zum Wiederkommen ein.

Zahlreche Veranstaltungen sorgen hier auch in den Wintermonaten für Abwechslung!

www.bad-bertrich.de                         Quelle: GesundLand Vulkaneifel.